Kontakte und Austausch

Das Projekt «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025» kann gelingen, wenn es zu einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Personen und Organisationen kommt, die an einer gedeihlichen Zukunft des Klosters, der Wallfahrt und des Ortes Mariastein interessiert sind.

Der regemässige Austausch mit der Öffentlichkeit, mit der Zivilgesellschaft und mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik, Kirche, Wirtschaft, Kultur und anderen Bereichen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kommunikation.

Wir informieren, insbesondere aber versuchen wir aufzuklären, Zusammenhänge aufzuzeigen und Verständnis für ein Anliegen zu gewinnen, das weit über rein technische, infrastrukturelle und finanzielle Fragen hinaus geht. Vor Ort in Mariastein – sozusagen am Ort des Geschehens – entsteht anschaulich und konkret ein Dialog.


9. Dezember 2022 – Spende aus Altdorf

  • Der Vorstand Ehemaliger und Freunde des Kollegiums Karl Borromäus Altdorf organisierte eine vereinsinterne Spendenaktion für die Neugestaltung des Augustinus-Saales im Gästegebäude des Klosters. Dieser Raum soll künftig für die Versammlungen im Zusammenhang mit dem Projekt «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025» genutzt werden und muss deshalb infrastrukturell und technisch «nachgerüstet» werden. Am 9. Dezember durften Pater Lukas Schenker und Mariano Tschuor in Altdorf einen Check entgegennehmen, der als Zustupf zur Neugestaltung des Augustinus-Saales dienen soll.
  • Von links nach rechts: Noel Baumann, Markus Imhof, Thomas Ziegler, Pater Lukas, Charlotte Germann und Mariano Tschuor.

15. November 2022 – Gemeinderat von Witterswil

  • Erneut durften wir einem Gemeinderat aus der Nachbarschaft von Mariastein das Gesamtprojekt «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025» vorstellen und die regionalpolitische Bedeutung dieses Vorhabens in einem Austausch vertiefen, nämlich jener aus Witterswil. Zu Gast im Kloster und beim anschliessenden Nachtessen am Tisch von Abt Peter waren: Gemeindepräsidentin Doris Weisskopf, Gemeindevizepräsidentin Anita Müller, Gemeinderat Christian Mende, Gemeinderat Claus Wepler und Ersatzgemeinderätin Stefanie Camenzind. 


27. Oktober 2022 – Annerkennungspreis Starke Region

  • Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz hat am 27. Oktober 2022 ihren Anerkennungspreis 2022 an das Kloster Mariastein verliehen, vertreten durch Abt Peter von Sury, als Repräsentant des Gesamtprojekts zur Erneuerung und Weiterentwicklung von Kloster, Wallfahrts-, Beherbergungs- und Kulturort Mariastein. Im 22. Jahr seiner Durchführung ging der Preis damit erstmals in den Kanton Solothurn. Die Feier fand in Witterswil statt. Die Vereinigung wird copräsidiert von Nationalrat Felix Wettstein und Kantonsrätin Karin Kälin Neuner-Jehle, die Mitglied des Patronatskomitees «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025» ist. Die Laudatio hielt alt Regierungsräten Elsbeth Schneider-Kenel BL, Abt Peter dankte für die Anerkennung.
    Ihre Redetexte finden Sie hier:
    Laudatio    Danksagung 

    Das Video zu dieser Feier finden Sie ganz oben recht in der Rubrik VIDEOS.

  • Bild 1: Karin Kälin Neuner-Jehle, Abt Peter, Elsbeth Schneider-Kenel, Irina Blonina (Geschäftstelle Starke Region), Felix Wettstein
  • Bild 2: Die Mönche von Mariastein bedanken sich mit klösterlichem Gesang 
  • Bild 3: Unter den Gästen: alt Regierungsrat Klaus Fischer, Ehrenmitbruder des Klosters, und Mariano Tschuor, Projektleiter «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025». 
  • Fotos: Juri Junkov

26. Oktober 2022 – Landeskirchenrat Kanton Bern

  • Der Landeskirchenrat ist oberstes Vollzugs-, Aufsichts- und Verwaltungsorgan der Landeskirche Bern. Dieses Gremium ist am Zukunftsprojekt Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025, insbesondere an der Neuausrichtung der Wallfahrt, sehr interessiert und hat die Pläne dieser Neuausrichtung bereits grosszügig unterstützt. Nun folgte ein Besuch in Mariastein, ein Augenschein vor Ort sozusagen, verbunden mit einem regen Austausch mit dem Abt und dem Projektverantwortlichen.

  • Von links nach rechts: Sabine Kempf (Finanzen), Marie-Louise Beyeler (Präsidentin), Georges Schwickerath (Bischofsvikar), Abt Peter von Sury, Roland Steck (Anderssprachige), Roman Ammann (Bildung und Verkündigung), René Löffler (Personal), Edith Rey Kühntopf (Regionalverantwortliche des Bischofsvikars) und Robert Zemp (Kommunikation). 

17. September 2022 – Politikerinnen und Politiker aus dem Schwarzbubenland

  • Mit Blick auf den weiteren Verlauf des Gesamtprojektes «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025» und insbesondere des Projektes Neugestaltung des Klosterplatzes lud das Kloster die Vertreterinnen und Vertreter der Bezirke Dorneck und Thierstein in den Kantonsrat sowie die Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten des solothurnischen Leimentales zu einem Informations- und Gedankenaustausch am 17. September nach Mariastein ein.

  • Von links nach rechts: Prior P. Armin Russi, Eva Diem (Leiterin Bauten des Klosters), Bruno Vögtli (Kantonsrat, Hochwald), Silvio Haberthür (Mitglied Patronatskomitee und der AG Infrastruktur), Karin Kälin Neuner-Jehle (Kantonsrätin, Rodersdorf, Mitglied Patronatskomitee), Abt Peter von Sury, Sybille Jeker (Kantonsrätin, Büsserach), Christian Thalmann (Kantonsrat, Breitenbach), Doris Weisskopf (Gemeindepräsidentin Witterswil), Kuno Gasser (Kantonsrat, Nunningen), Marianne Frei (Gemeindepräsidentin Metzerlen-Mariastein), Thomas Giger (Kantonsrat, Nuglar-St. Pantaleon), Claudia Caruzzo (Gemeindepräsidentin Bättwil), Boris Szelpal (Projektleiter Neugestaltung Klosterplatz), Susanne Koch (Kantonsrätin, Erschwil, Mitglied Patronatskomitee). 

26. August 2022 – Kirchenrat der römisch-katholischen Kirche in Basel-Stadt

  • Der Kirchenrat der RKK Basel-Stadt ist sowohl kantonale Landeskirche als auch städtische Kirchgemeinde. Die unmittelbare Nähe des Klosters Mariastein zu Basel-Stadt bringt es mit sich, dass die Kontakte alt und eng sind. Nun kam es am 26. August zu einem Austausch mit dem Kirchenrat. Bei diesem freundlichen, von gegenseitigem Verständnis für die jeweilige Situation vor Ort geprägten Gespräch ging es – mit Blick auf eine Neuausrichtung der Wallfahrt in Mariastein – um pastorale sowie strukturelle und organisatorische Fragen. Der Kirchenrat erhielt einen Einblick in das Projekt «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025», in die neue Klosterbibliothek, nahm an der Vesper der Mönche in der Basilika teil und wurde von Abt Peter zum Nachtessen eingeladen. 

  • Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen: Silvan Müller (Verwalter), Beat Schönenberger, Christian Griss (Kirchenratspräsident), Jenny Ch. Wüst, Patrick Kissling und Nadine Gautschi. 

20. Juli 2022 – Ein Bundesrat und zwei Regierungsräte

  • Zu einem besonderen Besuch kam es am 20. Juli 2022: Alt Bundesrat Samuel Schmid und der ehemalige solothurnische Regierungsrat Christian Wanner erkundigten sich vor Ort über das Projekt «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025». Begleitet wurden sie von alt Regierungsrat Walter Straumann, der als Mitglied des Patronatskomitees, der Arbeitsgruppe Infrastruktur und als Ehrenmitbruder, die Absichten und Vorhaben des Klosters sehr gut kennt. Zusammen mit alt Regierungsrat Klaus Fischer, der an diesem Tag nicht nach Mariastein kommen konnte, treffen sich die Herren regelmässig zu einer Jassrunde, oft im Kreuz in Metzerlen. Samuel Schmid und Mariano Tschuor kennen sich von ihrer gemeinsamen Tätigkeit für die Stiftung Denk an mich – Ferien und Freizeit für Menschen mit Behinderungen.

  • Auf dem Bild: Christian Wanner, Samuel Schmid, Mariano Tschuor, Walter Straumann und Abt Peter von Sury.  

25. Juni 2022 – Paulus- und Elisabethenverein Biberist

  • Aus Biberist kamen rund 40 Mitglieder des Paulus- und Elisabethenvereins, welche ihre kleine Wallfahrt nach Mariastein mit einer Information über das Kloster, die Basilika und das Projekt Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025 verbanden.
     
  • Prior P. Armin zeigte die Tonbildschau über das Kloster, P. Leonhard führte die Gäste aus Biberist durch die Basilika und Mariano Tschuor erläuterte das Projekt.

21. Juni 2022 – Gemeinderat von Burg i.L

  • Ein weiterer Gemeinderat aus der unmittelbaren Nachbarschaft von Mariastein zu Gast im Kloster: Jener der Gemeinde Burg i.L. Auch wenn diese Gemeinde nie zum direkten «Sprengel» von Mariastein gehörte, bestehen zu diesem Dorf doch enge persönliche und seelsorgerliche Beziehungen. Der Gemeinderat wurde über das Projekt Mariastein 2025 informiert. Bei einem gemeinsamen Nachtessen mit Abt Peter kam es zu einen regen Austausch.

  • Auf dem Bild sind zu sehen: Dieter Merz, Gemeindepräsident, Hans-Jörg Tobler, Vizepräsident, Abt Peter, Claudia Furer, Gemeinderätin und Niki Stampfli, Gemeinderat.

21. Mai 2022 - Conseil de la Collectivité ecclésiastique cantonale catholique romaine de la République et Canton du Jura

  • Die Exequtive der Landeskirche Jura liess sich nach ihrer Landsitzung von Abt Peter über die Zukunftspläne von Mariastein informieren.

Auf dem Foto sind die fünf Mitglieder des Conseil zu sehen:

  • Pierre Frund, Floriane Chavanne (Präsidentin), Corinne Berret, Baptiste Allimann und Carole Pelletier.

4. Mai 2022 – Stiftungsrat der Däster-Schild Stiftung

Die Däster-Schild Stiftung hat – unter der Vermittlung der beiden Mitglieder des Stiftungsrates Verena Bider und Klaus Fischer – dem Kloster Mariastein einen namhaften Betrag für die Reorganisation und den Umbau der Klosterbibliothek zukommen lassen.  Am 4. Mai hat der gesamte Stiftungsrat – unter der Leitung seines Präsidenten Philipp Abegg – im Kloster getagt und danach die neue Klosterbibliothek besucht.

Wir danken der Däster-Schild Stiftung sehr für ihre Unterstützung.


30. April 2022 – Besuch des Damenclubs Inner Wheel Bern

Die Präsidentin Beatrice Hanke-Mäder hat in ihrem Jahresprogramm dem Kloster Mariastein einen besonderen Platz eingeräumt. So konnten Abt Peter, Gabriella Hanke Knaus, die Projektleiterin der Reorganisation der Klosterbibliothek und Mariano Tschuor, jeweils gesondert an den monatlichen Treffen des Damenclubs im April und Mai 2022 in Bern einen speziellen Aspekt des Projektes Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025 darlegen.

Am 30. April kam es zu einen Gegenbesuch des Inner Wheel Clubs Bern in Mariastein.


27. April 2022 – Gemeinderat von Metzerlen-Mariastein

  • Mit der Gemeindepräsidentin Marianne Frei an der Spitze besuchte der vollzählige Gemeinderat sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und der technischen Dienste von Metzerlen-Mariastein das Kloster. Ausführlich wurde über die Gemeinsamkeiten zwischen Gemeinde und Kloster gesprochen, insbesondere über das Gesamtprojekt Mariastein 2025, speziell über die Neugestaltung des Klosterplatzes, der ja Eigentum der Gemeinde ist. An diesem Austausch mit Abt Peter und Mariano Tschuor nahmen teil:

  • Marianne Frei, Daniel Renz, Claudia Flössler, Pierre Jeker, Christoph Koeninger, Jens Schindelholz, Gerold Siegler, Sonja Häner, Claudia Styner, Markus Probst, Dominic Wetzel und Andreas Möschlin.

23. März 2022 – Gruppe 60+ Partei Die Mitte von Basel-Land

Organisiert von alt Regierungsrätin Elsbeth Schneider-Kenel, Verwaltungsrätin der klostereigenen Beneficentia AG, statteten rund 40 Personen der Gruppe 60+ der Partei Die Mitte des Kantons Basel-Landschaft Mariastein einen Besuch ab und liessen sich über das Projekt «Aufbruch ins Weite – Mariastein 2025» informieren.

Alt Kantonsrat Paul Thüring aus Niederdorf präsidiert die Gruppe.


19. März 2022 – Vorstand Verein Ehemaliger und Freunde des Kollegiums Karl Borromäus, Altdorf

Von 1906 bis 1981 haben die Benediktiner von Mariastein das Kollegium Karl Borromäus mit Internat in Altdorf geführt. Seit 1993 existiert ein Ehemaligenverein.

  • Am 19. März 2022 besuchte der Vorstand Mariastein:
  • Josef Arnold-Luzzani, ehemaliger Rektor,  Markus Imhof, Kassier des Vereins und ehemaliger Verwalter,  Philipp Arnold, Vorstand, Landgerichtspräsident II (Kanton Uri), Noel Baumann, Vorstand, Student in Philosophy, Politics & Economics, Uni Luzern, Thomas Ziegler, Präsident des Vereins, Mitarbeiter Abteilung Natur und Landschaft (Kanton Uri). Auf dem Bild ist zudem P. Prior Armin Russi zu sehen, ebenfalls ein ehemaliger Schüler des Kollegiums.

17. August 2021 – Synodalrat der römisch-katholischen Synode Solothurn

  • Austausch mit Kurt von Arx, Präsident, Urs Umbricht, Vizepräsident, Klaus Fischer, Theres Mathys-Manz, Gaetano Serrago, Susan von Sury-Thomas, Georges Schwickerat, Bischofsvikar Bistumsregion St. Verna, Edith Rey Kühntopf, Regionalverantwortliche St. Verena, Dominik Portmann, Verwalter, Karin Burckhardt, Sekretariat.

16. Juli 2021 – Stiftungsrat der Paulus-Akademie Zürich

  • Austausch mit Rolf Steiner, Präsident, Martin Ammann, Marcel Barth, André Füglister, Tobias Grimbacher, Adrienne Hochuli, Alfons Lenherr, P. Paul Zahner, Christa Scherrer
  • Csongor Kozma, Direktor, René Zihlmann, alt Präsident, Hanspeter von Däniker, alt Direktor.

4. September 2020 – Gewerbeverein Dorneckberg

  • Austausch mit Roman Baumann, Präsident, und den Mitgliedern dieser Organisation.

29. Juli 2020 - Inner Wheel Club Laufen

  • Austausch mit Jitika Winkler, Präsidentin, und den Frauen dieses Service-Clubs.

2. April 2020 – Landeskirchenrat der röm.-kath. Kirche im Kanton Basel-Landschaft

  • Austausch mit Christoph Sterkman, Bischofsvikar St. Ursen, Ivo Corvini-Mohn, Präsident, Wanda Bürgin, Vizepräsidentin, Monika Fraefel-Langendorf, Sergio Marelli, Martin Tanner, Joseph Thali-Kernen, Silvan Ulrich, Martin Kohler, Verwalter, Stephan Bär, Stv. Verwalter, Sarah Graf, Sekretariat.

18. Januar 2020 – Mitglieder des Kantonsrats Solothurn aus den Bezirken Thierstein und Dorneck

  • Austausch mit Hans Büttiker, Kuno Gasser, Karin Kälin, Susanne Koch, Peter M. Linz, Stefan Oser, Christian Thalmann, Daniel Urech, Bruno Vögtli, RR Remo Ankli und den alt Regierungsräten Klaus Fischer und Walter Straumann.

11. Dezember 2019 – Pastoralraumrat solothurnisches Leimental

  • Dieser Pastoralraum verbindet die katholischen Pfarreien Burg im Leimental, Hofstetten-Flüh, Metzerlen-Mariastein, Rodersdorf und Witterswil-Bättwil. Austausch mit Geri Stöcklin, Präsident, und den Vertreterinnen und Vertretern der Pfarreien. 

25. November 2019 – Regierungsrat Kanton Basel-Stadt

  • Von links nach rechts 
  • Abt Peter von Sury, RR Eva Herzog, Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann, RR Baschi Dürr, RR Christoph Brutschin, Marco Greiner, Vizestaatsschreiber, RR Lukas Engelberger RR Conradin Cramer, Barbara Schüpbach-Guggenbuhl, Staatschreiberin, Mariano Tschuor.

29. Oktober 2019 – Kirchgemeinderat Rodersdorf

  • Austausch mit Präsident Konrad Knüsel, Kirchgemeindepräsident, Claudia Augustin, Vizepräsidentin, Urs Stoffel Alice Stehlin, Markus Frei, Grace Staub, Carmen Agnetti, Gabriel Ifrid.

11. Juli 2019 – Isabelle Chassot, Direktorin des Bundesamtes für Kultur

  • Klaus Fischer, alt Regierungsrat, Abt Peter von Sury, Isabelle Chassot, P. Ludwig Ziegerer, Mariano Tschuor.

5. Juni 2019 – Kirchgemeinderat Hofstetten-Flüh

  • Austausch mit Günter Hulin, Pastoralraumpfarrer, Linus Grossheutschi, Kirchgemeindepräsident, Georg Sigrist, Vizepräsident, Patrizia Grosso, Andrea Bauer, Gustav Ragettli, Vinzenz Schumacher, Catherina Huck.

14. Mai 2019 – Forum Schwarzbubenland

  • Austausch mit Christian Schlatter, Präsident, und den Mitgliedern dieser Organisation.

15. April 2019 – Kirchgemeinderat Metzerlen-Mariastein

  • Austausch mit Mario Scherrer, Kirchgemeindepräsident, René Meier, Vizepräsident, Ruth Meier, Nicole Köchli, Priska Erb, Veronika Husisten, Gudio Koeninger, Kaspar Egli.

2. April 2019 – Regierungsrat Kanton Solothurn

Seit der staatsrechtlichen Wiederherstellung des Klosters Mariastein 1979/71 besucht die Kantonsregierung regelmässig das Kloster und hält hier eine Sitzung ab. Im darauffolgenden Jahr lädt die Kantonsregierung die Mönche von Mariastein nach Solothurn ein.

  • Von links nach rechts
    Subprior Bruder Martin Maria Planzer, RR Remo Ankli, RR Susanne Schaffner, Abt Peter von Sury, Landammann Roland Fürst, Prior Pater Armin Russi, RR Brigit Wyss, Staatsschreiber Andreas Eng, RR Roland Heim.

28. März 2019 – Kirchgemeinderat Witterswil-Bättwil

Über Jahrhunderte hinweg haben Mariasteiner Mönche die Pfarreien des solothurnischen Leimentals betreut. Heute ist das nicht mehr der Fall. Der Kontakt zu den Pfarreien und Kirchgemeinden ist geblieben.

Am Treffen mit dem Kirchgemeinderat von Witterswil-Bättwil nahmen teil: 

  • Christoph Speiser, Kirchgemeindepräsident, Hilde Aurnhammer und Rosa Peterhans, Kirchgemeinderätinnen, Simone Mangold, Verwalterin und Madeleine Iseli, Pfarreisekretärin.

23. Februar 2019 – Schweizerische Bischofskonferenz

  • Hinten von links nach rechts 
  • Weihbischof Alain de Raemy, Bischof Jean-Marie Lovey, Weihbischof Marian Eleganti, Bischof Valerio Lazzeri, Abt Urban Federer, Bischof Charles Morerod.
     
  • Vorne von links nach rechts
  • Subprior Bruder Martin Maria Planzer, Weihbischof Denis Theurillat, Bischof Vitus Huonder, Bischof Felix Gmür, Abt Peter von Sury, Bischof Marküs Büchel, Prior Pater Armin Russi.